Herzlich Willkommen

Auf der Startseite findet Ihr alle Neuigkeiten rund um die Ortsgruppe Aachen sowie der GDL. Im Archiv sind alle Blogeinträge abrufbar.


Alles zur DB-Tarifrunde 2016



Blogeinträge

Ortsgruppe: Wir wünschen euch ein frohes, neues Jahr!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

 

wir wünschen euch einen guten Start ins neue Jahr und alles Gute für das bereits angebrochene Jahr 2017.

 

Das alte Jahr 2016 gehörte, gesellschaftspolitisch, sicher nicht zu den besten. Kriegerische Auseinandersetzungen z.B. in Syrien oder der Ostukraine, und der Einfluß führender Weltmächte in diesen Konflikten sorgten für immer mehr Zündstoff. Europa hat seine Bewärungsprobe nicht bestanden und zerfällt zusehends. Befürworter haben es immer schwerer, da in machen Ländern rechte Parteien das Ruder übernommen haben. Deutschland befindet sich derzeit ebenfalls in einer Zerreissprobe. Mehrere Anschläge, wie der in Berlin, bei dem die Attentäter aus dem Umfeld der Flüchtlinge zu sein scheinen, haben die Willkommenskultur und die Integration in Frage gestellt! Anstehende Wahlen in diesem Jahr, wie auch die Bundestagswahl im September, werden zeigen, wie sich unsere Gesellschaft diesen und weiteren, schwierigen, Themen stellen werden.

 

Auch als Gewerkschaft haben wir, was die Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn AG betrifft, ein schwieriges Jahr hinter uns. Wir hatten nach insgesamt sechs völlig ergebnislosen Tarifverhandlungen mit der DB am 23. Dezember 2016 die Verhandlungen für gescheitert erklärt und die Schlichtung angerufen. Die fehlende Verhandlungsbereitschaft des größten Arbeitgebers im Eisenbahnverkehrsmarkt, für sein Zugpersonal die Arbeitsbelastungen zu verringern, dessen Schichtrhythmen zu verbessern und damit einhergehend mehr Planbarkeit im Schicht- und Wechseldienst zu gewährleisten, führte zum Stillstand der Verhandlungen und erhöhte zunehmend das Konfliktpotenzial zwischen den Tarifvertragsparteien.

„Schon im Schlichtungsverfahren im Frühsommer 2015 hat Bodo Ramelow bewiesen, dass er die schutzwürdigen Interessen der Lokomotivführer, Lokrangierführer, Bordgastronomen und Zugbegleiter genau erfassen und gezielt einer tragfähigen Kompromisslösung zuführen kann. Wir sind zuversichtlich, mit diesem Schlichter die dringend erforderlichen Verbesserungen der Arbeitszeitregularien für das Zugpersonal im Flächentarifvertrag (BuRaZugTV) und den Haustarifverträgen des DB-Konzerns verankern zu können“. (Claus Weselsky)

 

Andere Eisenbahn-Verkehrsunternehmen, wenn auch nicht alle, haben verstanden, dass es nur partnerschaftlich funktioniert. Viele Tarifverträge wurden ohne einen einzigen Streiktag abgeschlossen. Nur bei der Deutschen Bahn AG scheint man aus der Vergangenheit nichts gelernt zu haben!

 

Wir bedanken uns für eure Treue und bisherige tatkräftige Unterstützung bei der Durchsetzung unserer berechtigten Interessen. Und hoffen auch in Zukunft auf solidarischen Zusammenhalt!!

 

Euer Vorstand der GDL-Ortsgruppe Aachen

mehr lesen

Deutsche Bahn: GDL setzt Schlichtung in Gang

Bereits vor Weihnachten am 23.12.2016 hat die GDL in der Tarifauseinandersetzung mit der Deutschen Bahn die Schlichtung eingefordert und die bisherigen Verhandlungen aus sechs Verhandlungsrunden für gescheitert erklärt.

Die Schlichtung wurde im letzten Tarifvertrag vereinbart, bevor zum Streik aufgerufen werden darf. Ebenfalls im letzten Tarifvertrag wurde die Stunde weniger Arbeitszeit festgeschrieben, die uns jetzt aber nochmal neu "verkauft" werden soll...

 

In den kommenden Tagen wird es ein Rundschreiben mit weiteren Details zur Schlichtung geben. Die Informationen werden aber auch hier auf der Homepage veröffentlicht.

Anbei noch die Mitteilung der GDL, in der die Beweggründe dargelegt werden:

 

http://gdl.de/Aktuell-2016/Pressemitteilung-1482489664

Deutsche Bahn: 6. Tarifrunde ohne Ergebnis

Heute Abend hat die GDL die sechste Tarifrunde mit der Deutschen Bahn AG vorzeitig ohne Ergebnis abgebrochen. Die Bahn ist immer noch nicht bereit, über Verbesserungen in der Schichtfolge sowie weitere Arbeitszeitverbesserungen zu verhandeln. Des Weiteren bietet die Bahn nach wie vor 1,5 Prozent mehr Lohn über eine Laufzeit von 27 Monaten. Das Angebot kurz zusammengefasst:

  • 1,5 Prozent mehr Lohn vom 01. Mai 2017 bis zum 31. Dezember 2018 (0,66% pro Jahr)
  • eine Stunde weniger Wochenarbeitszeit ab 2018 (aber bereits bei der letzten Tarifauseinandersetzung vereinbart!)
  • Einmalzahlung von 550€ (250€ für Azubis)
  • Test des GDL-Arbeitszeitmodells unter "realen Bedingungen", keine verbindlichen Zusagen

 

Ein neuer Termin für die 7. Tarifrunde wurde noch nicht festgelegt. Anbei erhaltet ihr beide Pressemitteilungen als Links:

 

DB AG: http://www.deutschebahn.com/de/presse/pressestart_zentrales_uebersicht/12924754/h20161216_Tarifverhandlungen_GDL.html

GDL: http://www.gdl.de/Aktuell-2016/Pressemitteilung-1481909942

 

Ortsgruppe: Nikolausfeier 2016

Auch in diesem Jahr fand zum Jahresabschluß eine Ortsgruppenfeier statt. Im "Teuterhof" in Würselen konnten wir Mitglieder/innen und ihre Familien begrüßen. Das Frühstücksbuffet und das gesellige Beisammensein ist bei allen Teilnehmern toll angekommen. Wiederholung erwünscht!!! --- Hier einige Bilder...

GDL: Übersicht der Tarifverträge bei Betreiberwechsel

Demnächst fallen viele Arbeitsplätze bei DB Regio NRW durch Leistungsverluste, speziell beim Rhein-Ruhr-Express und der S-Bahn Rhein-Ruhr, weg. Um euch eine Übersicht über die derzeit gültigen Tarifverträge und deren tarifvertraglichen Leistungen zu geben, hat der Bezirk NRW der GDL eine übersichtliche Tabelle erstellt. Diese könnt ihr als Bild unter diesem Blogeintrag finden, in dem ihr auf "mehr lesen" klickt.

 

Im Aushang auf den Meldestellen wurden die vermögenswirksamen Leistungen bei National Express als nicht vorhanden aufgeführt, das ist in diesem Aushang verbessert worden! Mit Abellio wird noch ein Tarifabschluss in diesem Jahr angestrebt.

mehr lesen

Um die Übersicht auf der Startseite zu wahren, werden nicht alle Blogeinträge angezeigt. Ältere Blogeinträge könnt ihr über den Navigationspunkt "Archiv" abrufen.